Was macht Lungenkrebs so gefährlich?

Lungenkrebs ist durch regelmäßige Vorsorgeunter_-suchungen nicht frühzeitig - also im Stadium größtmöglicher Heilungschancen - zu erkennen. Lungenkrebs im Anfangsstadium wird deshalb fast immer nur zufällig entdeckt, z. B. bei Röntgenaufnahmen. Wenn man erste Beschwerden spürt, ist der Lungenkrebs meist schon weit vorgeschritten.

Folgende Anzeichen und Beschwerden können
- müssen aber nicht zwangsläufig - erste Anzeichen für Lungenkrebs sein:

  • Dauerhusten
  • andauernde Brustschmerzen
  • blutiger Auswurf
  • Atemnot
  • Häufige Lungenentzündungen oder Bronchitis
  • Schwellungen an Gesicht oder Hals
  • Appetitverlust und Müdigkeit

Wie gesagt, diese Beschwerden können auch völlig andere Ursachen haben. In jedem Fall sollten Sie bei Auftreten einer dieser Beschwerden die Ursache umgehend mit Ihrem Arzt klären. Denn: Je früher der Lungenkrebs entdeckt wird, desto besser kann er behandelt werden.